StartseiteKontaktE-MailAnfahrtImpressumAGB's

Die iks aquastar Mess- und Regelmodule

Insgesamt stellt die Steuerung acht Messplätze für Mess- und Regelmodule zur Verfügung. Davon sind bei der Version poolpilot O2 drei und bei der Version poolpilot Cl vier Stück belegt. Sie können also noch bis zu fünf weitere Module anschließen.
Es gibt Module für die Parameter pH-Wert, Redoxwert, Temperatur, Füllstand (mit optischem Füllstandsschalter), Leitfähigkeit (für Süß und Salzwasser), Sauerstoff und Luftdruck. Diese können auf einfachste Weise auch nachträglich angeschlossen werden.

 

Was ist eigentlich ein Mess- und Regelmodul?

Ein solches Modul besteht prizipiell aus einem Sensor und einem Messumformer. Dabei ist der Sensor fest oder über einen BNC-Stecker mit dem Messumformer verbunden. Dieser wandelt die Information des Sensors in eine für den iks aquastar poolpilot verständliche Form. Eine weitere Aufgabe des Messumformers ist es, dem Basissystem seine Identität (pH-Modul, Redox-Modul usw.) mitzuteilen. Diese Technik macht es möglich, die Module in beliebiger Kombination an den iks aquastar poolpilot anzuschließen. Ebenso ist dies die Grundlage für eine intelligente, komponentenabhängige (gesteuerte) Menüführung.

 

Die Regelung

Erkennt der iks aquastar poolpilot an einem seiner acht Modulsteckplätze ein Mess-/Regelmodul, können Sie eine/mehrere Regelung/Regelungen programmieren. Sie geben dabei die Regelart, z. B. bei einem Temperaturmodul Kühlen oder Heizen, den Sollwert, einen oberen und einen unteren Alarmwert vor. Sollte aus irgend einem Grund ein Alarmwert erreicht werden (z. B. wegen einer defekten Heizung), werden Sie optisch und akustisch alarmiert. Sie haben sogar die Möglichkeit einen externen Alarm auszulösen. Mit Hilfe dessen können Sie eine Siganalleuchte oder eine Hupe einschalten.

 

Temperatur-Modul
Das Temperatur-Modul
mehr Details

 

PH-Modul
Das PH-Modul
mehr Details

 

Redox-Modul
Das Redox-Modul
mehr Details

 

 

Das Solar-Modul

mehr Details

 

 
startseite E-Mail Sitemap